Wer ist der Contentbär?

Der Contentbär startet durch
Der Contentbär
Ordnung:SEO-Guru
Familie:UX-Fan
Gattung:Content-Biest
Art:Contentbär
Wissenschaftlicher Name:Contentus Baericus
Systematik des Contentbären

Der Contentbär und seine Merkmale

Der Contentbär zählt zu den wertgeschätzten SEO-Gurus unseres blauen Planeten. Das bedeutet, dass er zu einer stark ausgeprägten Google-Abhängigkeit neigt, wobei auch Seitensprünge zu Bing, Yahoo oder DuckDuckGo theoretisch möglich sind.

Da Contentbären aus der Familie der UX-Fans kommen, sind sie Menschenfreunde sind. Sie nehmen ihre Leser immer an die Hand und führen sie durch Höhen und Tiefen. Sollten ihre User einmal unsicher sein, wo es lang geht, werden sie sanft in die richtige Richtung geschubst – natürlich ganz ohne Hintergedanken 😇

Als Content-snackendes und -produzierendes Lebewesen gehört der Contentbär ohne Zweifel zur Gattung der Content-Biester. Dabei liegt der tägliche Bedarf an neuen, aktuellen Informationen weit über dem normalen Niveau. Das kann wiederum erklären, warum sich Contentbären trotz volatilen Suchergebnissen gut zu positionieren wissen.

Bei den Contentbären gibt es sowohl weibliche als auch männliche Exemplare. Gewicht, Körpergröße und Augenfarbe können dabei stark variieren – das ist aber im Prinzip egal. Denn das entscheidende Merkmal, was einen „guten“ Contentbären ausmacht, ist seine raffinierte Multitasking-Fähigkeit. Kann ein Contentbär gleichzeitig mehrere Tools überwachen, Keywords recherchieren, Backlinks aufbauen, Stakeholder vertrösten und einen Kaffee trinken – ja, dann darf er sich tatsächlich einen Contentbären nennen 😊.

Wichtige Fragen und Antworten zum Contentbären

  1. Was ist der Contentbär?
    Ein Contentbär ist kein Bär im klassischen Sinne. Er ist ein relativ neues Lebewesen (geboren 2021), das viel SEO-Potential besitzt und dieses gezielt für die Erzielung besserer Rankings anwenden kann. Darüber hinaus sind Contentbären Menschenfreunde, leben überall auf der Erde und benötigen viel Linkjuice, um groß und stark zu werden.
  2. Ist es schlimm, wenn man Bären mag, aber keinen Content?
    Leider ja! Wissenschaftliche Studien belegen, dass die Vorfahren der Contentbären die Content-Kings, zum ersten Mal gesichtet im Jahr 1996, waren. Nachdem diese zunächst in die falsche Richtung abgedriftet waren, indem sie primär userfeindliche Texte produziert hatten, fand im Sommer 2011 eine große Protestaktion der Panda-Bewegung statt. Seit diesem Tag setzten sich Content-Kings für Qualität statt Quantität ein, was ebenso zum Lebensmotto der Contentbären wurde.
  3. Sind Contentbären mit den Gummibären verwandt?
    Ob es eine Beziehung zwischen den Contentbären und Gummibären gibt, ist in den verschiedenen Forschungskreisen äußerst umstritten. Dennoch existieren zwei große Lager. Die ersteren halten daran fest, dass es tatsächlich eine reelle Verbindung zwischen den zwei Spezies gibt. Ein Beweis dafür soll unter anderem der Linkjuice sein, der mit dem Gummibeerensaft zu vergleichen wäre.
    Die zweiteren lehnen jedoch solche Beziehung kategorisch ab, da Gummibären grundsätzlich sehr abgeschieden lebten und Contentbären dagegen Menschennähe lieben.
  4. Macht auch der Contentbär Winterschlaf?
    Contentbären schlafen sehr gerne, allerdings bevorzugen sie eine kürzere Schlafenszeit verteilt über das gesamte Jahr. Denn ruhen sie sich zu lange aus, besteht die Gefahr, dass sie auf der SEO-Strecke liegen bleiben.